Modellsuche

Suchen


Australisches Schulflugzeug Aermacchi MB-326H (1/48, Esci) von Peter Neugebauer Drucken
Freitag, 15. Mai 2020 um 05:00

Das Original

Die Aermacchi MB-326 wurde in den 1950ern als strahlgetriebenes Schulflugzeug entwickelt. Sie erwies sich als sehr erfolgreich und wurde im großen Umfang exportiert. Zwischen 1961-75 wurden um die 800 Maschinen produziert, die bei der italienischen Luftwaffe und zahlreichen anderen Luftwaffen verwendet wurden. Neben den diversen Luftwaffen, setzte auch die argentinische und australische Marine die MB-326 ein. Die Variante MB-326H wurde für die australische Luftwaffe und Marine in Australien in Lizenz gebaut. Die australische Marine nutzte zehn MB-326H bei der No. 724 Squadron RAN von 1970-83, um Piloten für Strahlflugzeuge zu trainieren - zu einer Zeit, als die australische Marine noch über einen konventionellen Träger, die HMAS Melbourne, verfügte, auf der Douglas A-4G Skyhawk eingesetzt wurden.

Die MB-326H war 10,7 m lang, hatte eine Spannweite von 10,9 m und ein maximales Abfluggewicht von 5,2 t. Der Antrieb erfolgte über ein Strahltriebwerk mit 1,5 t Schub, womit 468 kn (867 km/h) erreicht wurden. Die Besatzung bestand aus zwei Personen.

Das Modell

Der Bausatz der MB-326H von Esci ist alt, die Abziehbilder waren aber auch nach all den Jahren noch gut und die Lackierung der australischen Navy gefällt mir auch recht gut.

Peter Neugebauer

(Text über Original von Lars)