Modellsuche

Suchen


Navires & Histoire 120 Juni/Juli 2020 Drucken
Samstag, 25. Juli 2020 um 05:00

Navires & Histoire 120 Titel

Titel: Navires & Histoire N° 120 Juin/Juillet 2020
Autor: Frédéric Stahl (Chefredakteur)
Verlag: Les Editions LELA PRESSE
Erscheinungsjahr: 2020
ISSN: 1280-4290
Umfang: 98 Seiten mit Farb- und Schwarz-Weiß-Fotos sowie Zeichnungen
Preis: 12 € (beim Verlag), 13,6 € (NNT)

Inhalt

Die Juni/Juli-Ausgabe der Navires & Histoire wurde, wohl wegen der COVID-19-Pandemie, sehr spät ausgeliefert. Sie enthält Artikel über die Marine des Freien Frankreich im Zweiten Weltkrieg, dem Angriff der Entente auf die Dardanellen im Ersten Weltkrieg und das Schicksal der Victory-Schiffe nach dem Zweiten Weltkrieg:

  • Queques actualités von Frédéric Stahl über die maritimen Ereignissen von März bis Mai 2020. Natürlich werden die Auswirkungen der COVID-19-Pandemie beschrieben, u.a. auf den Abbruch verschiedener Missionen, z.B. der um den französischen Flugzeugträger Charles de Gaulle oder der zweier russischen Fregatten, die vorzeitig aus dem Einsatz im Mittelmeer abgezogen wurden, beides Mal, da Besatzungsmitglieder infiziert wurden. Aber auch andere Ereignisse, z.B. der Brand des ersten chinesischen Landungsträgers des Typs 075 am 11. April, der etwas an dem Brand des Landungsträgers USS Bonhomme Richard am 12. Juli erinnert (aber wohl weniger gravierende Folge als bei letzteren hatte), werden erwähnt. Natürlich werden auch diverse Neubauten berücksichtigt. Der Artikel ist mit zahlreichen Farbfotos illustriert.
  • Histoire des Forces Navales Françaices Libres. II - septembre 1940 - septembre 1941 von Frédéric Stahl. Fortsetzung einer Serie (siehe Ausgabe 119) über die Freie Französische Marine im Zweiten Weltkrieg. Dieser Teil behandelt primär die Operation Menace, den Versuch britischer und freier französischer Kräfte Dakar auf die Seite der Alliierten zu bringen - der scheiterte. Die folgenden Kämpfe werden detailliert beschrieben. Nach dem Scheitern bei Dakar, wurden ein Teil der Schiffe nach Gabun geschickt. Diese französische Kolonie wechselte auf die Seite der Alliierten. Dabei kam es zu einem Gefecht zwischen den französischen Avisos Savorgan de Brazza (Freies Frankreich) und Bougainville (Vichy-Frankreich), zwei Schwesterschiffen, das mit der Zerstörung der Bougainville endete. Der letzte Abschnitt hat die Einsätze der Schiffe des Freien Frankreichs von Großbritannien aus zum Thema. Im Artikel finden sich diversen Karten, eine Übersicht der bei Operation Menace eingesetzten Schiffe sowie zahlreiche Schwarz-Weiß-Fotos (siehe Beispielseiten unten).

Beispielseite

  • Dardanelles (2e partie) von René Alloin: zweiter Teil des Artikels (siehe Ausgabe 119) über die Versuche der Entente die Dardanellen zu durchbrechen, der mit dem Verlust zahlreicher britischer und französischer Schlachtschiffe endete. Der Schwerpunkt liegt bei dem Angriff vom 5. bis zum 13. März, der im Feuer der osmanischen Artillerie und in den Minenfeldern katastrophal endete. Auf spätere Aktionen und weitere Verluste wird kürzer eingegangen. Illustriert ist der Artikel durch Karten und zahlreiche Schwarz-Weiß-Fotos (siehe Beispielseite unten).

Beispielseite

  • Victory ships. Chapitre 2: la paix pour les Victory ships von Jean-Yves Brouard (in Zusammenarbeit mit Jean Robert) über die Victory-Schiffe nach dem Zweiten Weltkrieg. Der Artikel ist eine Fortsetzung (siehe Ausgabe 119). Dieser Teil behandelt das Schicksal der Schiffe nach dem Krieg. Die meisten fuhren als zivile Frachter, einige blieben z.B. als Landungs-, Spionage- und Vermessungsschiffe bei der US Navy, andere wurden für die NASA als Bahnverfolgungsschiffe eingesetzt. Eines der Victory-Schiffe, die Kingsport, diente zur Erprobung der Satellitenkommunikation. Von ihr aus wurde 1963 die erste interkontinentalen Kommunikation via Satellit geführt. Exkurse beschäftigen sich mit einer fatalen Kollision zwischen einem Liberty- und einem Victory-Schiff sowie mit den erhaltenen Museumsschiffen. Der Artikel ist mit zahlreichen Schwarz-Weiß- und Farbfotos bebildert.

Vorne im Heft finden sich zudem einige kurze Buchbesprechungen.

Fazit

In dieser Ausgabe ist insbesondere der Artikel über Operation Menace, den britisch-französischen Angriff auf Dakar 1940, sowie der über den Angriff auf die Dardanellen 1915 hervorzuheben.

alt empfehlenswert

Lars